Deutsch   Intranet  
News/Einsatzchronik

10/2014: Ammersee - Vermisster Segler nach 17 Jahren gefunden und geborgen

 

10/2014: Ammersee

Vermisster Segler nach 17 Jahren gefunden und geborgen


Sidescan-"Fisch" im Wasser

August 1997 – Ein 63-jähriger Segler wird nach einem Badeunfall im Ammersee vermisst und bleibt trotz groß angelegter Suche 17 Jahre lang verschwunden.

Oktober 2014 – Christian Müller, Inhaber der Münchner Firma Tauchdienste, ortet mithilfe von Sonartechnik nach zweiwöchiger Suche den Leichnam des Vermissten in 60 Meter Tiefe.

Eine solche Wassertiefe erschwert die Arbeit von Tauchern und birgt große Gefahren für sie; aus diesem Grund entwickelte Müller eine spezielle Vorrichtung, die es erlaubt, einen Leichnam sicher und gänzlich ohne Tauchereinsatz heraufzuholen.

Die Bergung wurde zusammen mit POK Roland Kempf von der Wasserschutzpolizei Prien durchgeführt, mit dem Müller in der Vergangenheit bereits mehrere im Wasser vermisste Personen orten und bergen konnte.

Weitergehende Auskünfte über diesen Fall erteilt die Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord.

 

© tauchdienste - Christian Müller 2017 | Impressum